Messingblech treiben

Hallo zusammen,ich habe vor aus Messingblech kleine Schalenfiebeln zu treiben. Nehme ich das Blech so wie es ist, oder glüht man so was weich? Wie ist die Wärmebehandlung. Die am besten zum handwerklichen Treiben geeigneten Metalle sind Kupfer und bestimmte Kupferlegierungen, so genannte Knetlegierungen, wie weiche Messing – (z. B. Tombak), Silber- und (aus Kostengründen eher selten) Goldlegierungen.

Grundsätzlich eignet sich auch gut Aluminium und rostfreier Edelstahl.

RvUf4AD8SeI Ähnliche Seiten 06. Arbeite öfters mit Messing aber muss gestehen, hab noch nie versucht es zu schmieden, sprich so zu verformen wie Eisen! Kommt natürlich auch sehr auf die Legierung an! Ist wahrscheinlich genauso wie bei Eisen.

Rollen, drücken und treiben von Messingblech. Dieser Bereich behandelt die Anfertigung von Teilen für Modelle, vorwiegend Eisenbahnmodelle. Zwei sehr unterschätzte und selten benutzte, jedoch nützlich Techniken sind das Rollen und Drücken von Blechen.

Davon soll hier die Rede sein.

Wie stets geben wir einige . Der Gürtler hat seinen Namen von den messingenen Gürteln, die er ehedem, wie noch jetzt, als seine vornehmste und häufigste Waare verfertigte: ausserdem macht er durch Giessen, Treiben und Graviren noch ar vielerley kupferne, messingene, tombackene, versilerte u. Waaren, als: Beschläge, Ketten , Haaken, . Hallo, ich will ein antikes Scharnier ersetzen und muss dazu eine Ausparung in ein. Von oben und von der Seite kann ich es ja bohren, aber wie bekomme ich dann am besten die Stege zwischen den Bohrlöchern weg. Wenn der Gürtler das Messingblech treiben will, so giebt er ihm nach bekannten mechanischen Handgriffen die erforderliche Figur mittels einer Stanze.

Diese Art zu verfahren braucht er auch bey Verfertigung messingener Knöpfe. Auf eine künstlichere Weise treibet er das Messingblech nach einer Zeichnung, die er vorher . Der Gürtler hat seinen Namen von den mefsingenen Gürteln, die er ehedem, wie noch jetzt, als seine vornehmste und häufigste Waare verfertigte: ausserdem macht er durch Gießen, Treiben und Graviren noch gar vielerley kupferne, messingene, tombackene, versilberte u. Zum weichglühen von Kupfer oder Messing ist ein Brenner mit ausreichend Leistung von Nöten. Die benötigte Leistung ist abhängig von der Größe der Bauteile.

Das weichglühen sollte nicht zu wörtlich genommen werden. Um Messing oder Kupfer weich zu glühen wird eine Temperatur von 450C° – 600C° benötigt also . Der Erfinder selbst änderte in der Folge diese Vorrichtung sehr vortheilhaft dahin ab, daß er die beiden Kugeln, so wie die sie verbindende Röhre, aus sehr dünnem Messingblech treiben ließ. An der untern Oeffnung der Kugel des kürzern Arms wurde ein kurzes Platinröhrchen angelöthet, und auf dieses ein hinlänglich . Indessen ist ihnen doch die getriebene Arbeit auf Messingblech vorzüglich eigen. Ff stalt erlernet, und die Gesellen verfertigen nach einer stalt vermittelst einer Stanze, d.

Blei, welches der Güte keinen Eintrag thut, und es zur Bearbeitung auf der Drehbank geeignet macht, aber die Eigenschaft zum Treiben und Walzen ihm nimmt. Handlungen und Gewerbe, mit allen ihren Vortheilen, und der Art, sie zu treiben , erlernet werden können. Noch hat man sowohl von Messing , als von schwarz angelaufenem Eisen, doppelte Haarnadeln mit zwey Spitzen, von verschiedener Größe, die oben, wo sonst die Knöpfe stehen sollten, durch . Silber, weil es ebenfalls aus sehr zarten Theilen bestehet, lässet sich gleichfalls sehr zart und dünne treiben. Meßing und Kupferstehen auch den Hammer ziemlich aus, wie uns das Metallgold weiset. Eisen aber lässet sich wegen allzu grober Bestandtheile nicht recht dünne treiben , ja es läßt sich noch lieber in die Länge . Das Drücken auf der Drehbank.

In früheren Zeiten inst einzig von len Klempnern bandwerlcsmässig verarbeitet, ist das Messingblech jetzt grossen Fabriken überwiesen, die sich in die Verarbeitung, je nach der Art derselben, theilon. Während die durch Biegen und Treiben mit Hämmern hervorgebrachten Gegenstände . Zur Metallbearbeitung gehört natürlich noch mehr, Abkanten, Sägen und Treiben beispielsweise, beim Abkanten wird das Blech über eine Kante geklopft, so dass ein Knick entsteht, beim Treiben wird mit einem Hammer der einen halbrunden Kopf hat auf dem Blech herumgeklopft, so dass es sich dehnt . Idee Philosophie Nur durch eine Menge Handarbeit kann ein Objekt zum echten Unikat werden. Die Handarbeit garantiert Individualität, und gerade dieser Gedanke treibt mich voran.

So wird durch handwerkliches Können das vielseitige.